Informationen zu Lieferzeiten  - Einfluss der Corona Pandemie

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden, 

wir beobachten eine kontinuierliche Verbesserung der Kapazitäten für den Transport und die Zustellung Ihrer Waren und Sendungen, die aufgrund der Corona Pandemie teilweise stark beeinträchtigt wurden. Seit der KW39 sehen wir für 22 weitere Destinationen eine sehr positive Entwicklung und einen sich normalisierenden Flugverkehr, so dass Einschränkungen hier kaum noch vorhanden sind. 

Zu Einschränkungen kann es lediglich noch lokal kommen, wenn die Leistungsfähigkeit von z.B. Incoming Hubs durch Personalengpässe beeinträchtigt ist. Wir werden Sie auf dieser Seite und per E-Mail weiterhin auf dem Laufenden halten.

Um unser Leistungsversprechen zu erfüllen und Sie mit möglichst aktuellen Informationen zu Lieferverzögerungen zu versorgen haben unsere Teams umfangreiche Maßnahmen ergriffen:

  • Wir testen wichtige Routen und Lieferketten mit GPS überwachten Testsendungen um eventuelle Schwachstellen zu identifizieren und Alternativen zu erarbeiten.
  • Mit unseren Partnern und Dienstleistern stehen wir in täglichem Austausch zu Einschränkungen und Problemen in den Lieferketten. 
  • Wir führen tägliche Verhandlungen mit Fluggesellschaften zur Sicherung weiterer Transportkapazität
  • Zusätzliche Schichten in unseren Hubs sorgen für höchste Leistungsfähigkeit bei gesenktem Ansteckungsrisiko

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und die partnerschaftliche Zusammenarbeit in diesen schwierigen Zeiten!
Ihre Asendia Geschäftsführung



Der proaktive Umgang mit Lieferverzögerungen  - Unsere Tipps für Ihre Kundeninformation

1.) TransparenzAsendia Customer service
Für den Besteller ist eine transparente Informationspolitik das Wichtigste. Informieren Sie Ihren Kunden im Rahmen des Bestellprozesses oder auf einer gesonderten Informationsseite über mögliche Verzögerungen bei der Auslieferung. Eine solche Vorabinformation im Sinne des Erwartungsmanagement gibt dem Kunden Sicherheit und Sie werden weniger Beschwerden bekommen. 

2.) Erstattungsrichtlinien & SLAs anpassen
Passen Sie Ihre evtl. vorhandenen Erstattungsrichtlinien hinsichtlich zugesagter Lieferzeiten den aktuellen Gegebenheiten an und vermeiden Sie so Rückabwicklungen. 

3.) Den Kundenservice mit Informationen versorgen
Stellen Sie sicher, dass Ihr Kundenservice bei Rückfragen und Beschwerden von Women happy to receive parcelKunden zu Lieferzeiten auskunftsfähig ist. Weisen Sie die Kollegen im Service auf entsprechende Informationsquellen hin und klären Sie über die aktuelle Situation und mögliche Verzögerungen auf. Eine richtige Information ist immer besser als eine Falsche, auch wenn Sie im ersten Moment unerfreulich erscheint. 

4.) Bleiben Sie auf dem Laufenden
Konsultieren Sie die Informationsseiten Ihres Logistikpartners regelmäßig. Bei Asendia finden Sie alle aktuellen Meldungen unter "Updates" auf unserer Webseite. 

 


 

Überblick aktueller Lieferbedingungen (Stand 30.09.2020)

Anbei finden Sie eine Übersicht zu aktuellen Verzögerungen für wichtige Routen.

Evtl. eingeschränkter Service  Hinweis
Frankreich Für Frankreich können sich aufgrund der Umstände aktuell Verzögerungen von bis zu vier Tagen ergeben. 
Italien Für Italien können sich aktuell Verzögerungen von bis zu zwei Tagen ergeben. 
USA  Für die USA können sich aufgrund von Transportbeschränkungen und lokaler Lock-Downs Verzögerungen von bis zu 25 Tagen ergeben. 

 

Internationale Zielländer / Transkontinental

Für einige internationale / transkontinentale Destinationen gelten teilweise noch Einschränkungen aufgrund von lokalen Beeinträchtigungen und Transportkapazitäten. Bitte beachten Sie, dass sich die Lieferbedingungen- und Fristen aufgrund der COVID-19 Pandemie für diese Destinationen aktuell sehr dynamisch verändern und starker Fluktuation unterliegen. Beachten Sie dies bitte bei Ihrer Planung der Kommunikation mit Ihren Kunden. Zahlreiche Informationen zu internationalen Destinationen finden Sie auf unserer Webseite unter "Updates".